Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden,
mit Neuigkeiten & Veranstaltungen
von Hannahs Schwestern!

» weiterlesen

Austausch mit Betroffenen

Besuchen Sie unser Forum
und tauschen Sie sich
mit Betroffenen ...

» weiterlesen

Berichte von Veranstaltungen

Einblicke in unsere
Veranstaltungen

» weiterlesen

Andacht Oktober 2019

Gott - meine Brücke

In der Bibellese im Sommer hat mich die Geschichte in Josua 3, Vers 7-17 angesprochen. Josua bekommt von Gott den Auftrag sein Volk über den Jordan ins verheißene Land zu führen, voran die Träger mit der Bundeslade. Der Jordan ist zur Zeit der Schneeschmelze ein reißender, über die Ufer tretender Fluss (ca. 30 Meter breit mit vielen Stromschnellen). Er ist ein unüberwindbares Hindernis für die Israeliten, denn eine Brücke gibt es nicht. Aber Gott verspricht Josua menschlich Unmögliches: Trockenen Fußes sollen alle auf die andere Seite des Jordans gelangen.

Und so geschieht es: Gott bahnt einen Weg durch den reißenden Fluss, er stoppt das Wasser – was für ein gewaltiges, beeindruckendes Wunder! Gott hält sein Versprechen, er hilft beim Überqueren dieses unüberwindbaren Hindernisses: ER ist da, ER schützt, ER trägt, ER führt!

„Über den Jordan gehen“ ist mittlerweile eine Redensart, die sich aufs Sterben bezieht. Gut zu wissen, dass es gewiss ist, das Gott im Sterben vorangehen, den Weg bahnen wird, wenn wir seine Kinder sind! Darauf können wir vertrauen. Was für ein Vorrecht!


Forumsmitglieder